Bio-Garten Flechtdorf GmbH

zum Textanfang | zur Themennavigation
Logo: Bio-Garten Flechtdorf GmbH, Ökologischer Anbau

Ausbildung, Berufsförderung - Zierpflanzenbau, Floristik, Gemüsebau, Landschaftsbau

Aktuelles

Tag der offenen Tür im Bio-Garten!

12.05.2015 | Korbacher Bote, Mai 2015 : Sie legen Wert auf frisches Bio-Gemüse und Bio-Kräuter sowie auf starke (Zier-)Pflanzen, alles nach ökologischen Richtlinien angebaut? Dann sind Sie genau richtig im Bio-Garten Flechtdorf, Vor dem Prinzenberg in Diemelsee-Flechtdorf sowie im Bio-Garten Bad Arolsen in der Rauchstraße 27a.

Nutzen Sie doch gleich den Start in den blühenden Frühling mit Qualitätspflanzen aus ökologischem Anbau und schauen Sie am Sonnabend, 25. April, beim „Tag der offenen Tür“ von 10 bis 17 Uhr im Bio-Garten Flechtdorf sowie im Bio-Garten Bad Arolsen vorbei. „Hochwertige Qualität und Frische zeichnen unser Gemüse aus“, betont der Geschäftsführer Wilhelm Keller. Zudem werden Sie von den langlebigen Beet- und Balkonpflanzen, wie Geranien, Margeriten, Lobelien und ca. 70 weiteren Sorten, begeistert sein.

Im Biogarten können Sie sich auch Ihre Balkonkästen, Kübel, Blumensträuße, Gestecke und Kränze nach individuellem Wunsch zusammenstellen lassen. In Flechtdorf werden in den Gewächshäusern auf einer Fläche von 1.300 Quadratmetern Bio-Zierpflanzen kultiviert. Gemüse und Kräuter werden im ökologischen Anbau auf einer Unterglasfläche von 3.000 Quadratmetern sowie auf einer Freilandfläche von ca. 2 Hektar angebaut. Als anerkannter Bioland- Vetrieb erfolgt die Produktion nach strengen Richtlinien des Verbandes.

Es werden also weder chemische Düngemittel noch Wachstumsregulatoren eingesetzt. Auch die Pflege und Gestaltung von Gärten sowie weitere Dienstleistungen rund um Haus und Garten werden von den Mitarbeitern gerne ausgeführt. Der Bio-Garten Flechtdorf GmbH wurde als Projekt für Mensch und Umwelt im Landkreis Waldeck-Frankenberg im Verbund des Landkreises, der Kreishandwerkerschaft und des Lebenshilfe-Werkes Kreis Waldeck-Frankenberg im Jahre 1994 gegründet. „Die essentielle Aufgabe ist zum einen die Betreuung und Förderung von Menschen mit Behinderungen. Zum anderen die Ausbildung in den Bereichen Gärtner/in im Zierpflanzenbau, Gemüsebau und -ernten, Landschaftsbau sowie als Florist/in “, so der Geschäftsführer.

Zurzeit werden 56 Werkstattmitarbeiter und 20 Auszubildende beschäftigt. Zudem schnuppern zahlreiche Praktikanten von der Förderschule und der Schule für Praktisch Bildbare in den Arbeitsalltag im Bio-Garten hinein. Des Weiteren bietet der Bio-Garten Umschulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen in den o.g. Berufsfachrichtungen für Menschen, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind, an. Seit März 2010 hat der Bio- Garten zudem den ehemaligen Gartenbaubetrieb Sänger in Bad Arolsen übernommen.

„Wir möchten mit unseren Produkten aus ökologischem Anbau auch hier Präsens zeigen. Zudem sind wir gleich in der Nähe des Berufsbildungswerkes Nordhessen, mit dem wir intensiv zusammenarbeiten“, sagt Wilhelm Keller. Und weiter: „Es besteht heutzutage eine große Nachfrage an Arbeitsplätzen für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung im sogenannten ‚grünen Bereich‘. Auch einer der Gründe für die Eröffnung des Bio-Gartens in Bad Arolsen.“ pr Die Produkte vom Bio-Garten können Sie in Diemelsee-Flechtdorf sowie in Bad Arolsen vor Ort erwerben.

Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 7 bis17 Uhr, freitags 7 bis 15 Uhr und sonnabends 9 bis 13 Uhr. Auch im Corvita in Korbach, über die Kleeblatt-Läden und auf dem Bad-Arolser Wochenmarkt (mittwochs und samstags) erhalten Sie die frischen Waren.

| « zurück | zum Archiv »